24.04.2024    

LifePoints Konto gesperrt / Account gelöscht – Was tun?

Accountsperrung, Löschung von LifePoints gebannt

Obwohl wir von unzähligen Lesern positives Feedback erhalten, was die Mitgliedschaft bei LifePoints anbelangt, haben einige User auch Probleme mit LifePoints. Wir möchten in diesem Artikel einmal aufführen, warum es zu Problemen und Accountsperrungen kommt und was man dagegen tun kann.

LifePoints ist sehr strikt bei der Betrugserkennung und wirft teilweise Nutzer raus, die fälschlicherweise verdächtigt werden gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen zu haben.

Als Alternative empfehlen wir die Teilnahme bei:

Swagbucks oder MarketAgent

Diese sind weniger restriktiv wenn man sich z.B. von mehreren Endgeräten einloggt und zahlen zuverlässig aus.

Warum wurde mein LifePoints Account gesperrt?

Die Gründe für eine Accountsperrung bei LifePoints können vielfältiger Natur sein. Leider steht in der Kündigungsmail meist nur ein Verweis auf die AGB bzw. Terms of Use. Das ist intransparent und man erhält erst Auskunft darüber, wenn man den Support über das Zendesk Help Center kontaktiert.

Gründe für Accountsperrungen

  • Keine Aktivität nachdem Sie sich beim Panel registriert haben
  • Keine Teilnahme an einer Umfrage innerhalb der ersten 30 Tage nach der erstmaligen Registrierung
  • Keine Teilnahme an einer Umfrage innerhalb von 90 Tagen bei bestehenden Konten
  • Falscher geographischer Standort (IP-Geolocation Problem, oft durch mobiles Internet, Auslandslogin)
  • Unterhalt von mehreren Benutzerkonten gleichzeitig (Sperrung dsbzl. geschieht teilweise wenn sich mehrere Nutzer eine IP teilen)
  • Angabe falscher Personendaten (Name, Anschrift etc.)
  • Der Nutzer hat mehrfach falsche Angaben gemacht bzw. sich mehrfach in den Umfragen widersprochen (Fraud Detection)
  • Nutzung des Service von LifePoints unter Angabe falschen Alters (Mindestalter nachweislich nicht eingehalten)
  • Der Nutzer hat Informationen oder Inhalte aus den LifePoints Umfragen mit anderen geteilt oder veröffentlicht
  • Verletzung der Nutzungsvereinbarung in Bezug auf übermittelte und veröffentlichte Nutzerinhalte

Verärgert über LifePoints?

Swagbucks sperrt nicht – zahlt zuverlässig aus. Bietet neben Umfragen auch Cashback beim Onlineshopping sowie guten Support.

Falscher geographischer Standort

Viele Nutzer werden gesperrt, weil Sie sich über mehrere Geräte einloggen. Insbesondere bei der Nutzung von mobilem Internet, werden IP-Adressen vergeben, die laut Geo-IP Tabellen oft sehr weit vom eigentlichen Standort entfernt sind. Wer sich also erst von zu Hause einwählt mit korrekter Geo-IP und kurze Zeit später vom Smartphone einloggt, mit mobilem Internet und dabei vielleicht auch noch eine ausländische IP Adresse zugewiesen bekommt, der tappt in die Falle.

Da kann letztenendes weder der unwissende Nutzer noch Lifepoints etwas für. Das ist in Deutschland leider bei vielen Internetanbietern gängige Praxis. Die Umfrageanbieter müssen sicherstellen, dass die Teilnehmer aus dem jeweiligen Zielgebiet der Auftraggeber einer Umfrage gehören. Dazu gibt es u.a. auch die IP-Checks.

„Wenn ihr wollt könnt ihr eure eigene IP- einfach mal mit den Geo-IP Tabellen abgleichen. Dazu einfach unten auf den Link klicken, dann wird euch angezeigt wo sich euer vermeintlicher Standort befindet. Probiert es mal vom PC und mal vom Handy aus, die Unterschiede sind teils gravierend“
Link: Eigenen geografischen Standort überprüfen

Betrieb mehrerer Nutzerkonten

Wer mehrere Benutzerkonten bei Lifepoints unterhält, kann gekündigt werden. Dies wird teilweise auch so ausgelegt, wenn sich mehrere Menschen aus einer Familie die gleiche IP Adresse teilen und weitere Auffälligkeiten bestehen.

„Sie können zu jeder Zeit nur ein aktives Konto führen. Pro Postadresse ist nur ein Konto erlaubt. Mehrfachkonten, die auf eine Person oder Postadresse lauten, können aufgelöst werden und alle Points und Prämien ihre Gültigkeit verlieren.“
Quelle: LifePoints TOS

Veröffentlichung von Inhalten, Absprachen, Umfragedetails

Als LifePoints Mitglied verpflichtet man sich durch Zustimmung der Nutzungsbedingungen keine Informationen herauszugeben und insbesondere nicht zu veröffentlichen.

„Nichtnutzung und Geheimhaltung. Informationen und Inhalte, die Ihnen im Rahmen der Services zur Verfügung gestellt werden, können Geschäftsgeheimnisse oder andere vertrauliche oder geschützte Informationen der Anbieter oder Lizenzgeber von Lightspeed enthalten. Sie haben diese streng vertraulich zu behandeln und dürfen Informationen und Inhalte, von denen Sie in Verbindung mit Ihrer Teilnahme an Umfragen, Projekten, Fragebogen oder anderen Marktforschungsaktivitäten in Verbindung mit den Services Kenntnis erhalten, nicht weitergeben.“
Quelle: LifePoints TOS

Angabe falscher Umstände, Falschaussagen

Wer bei LifePoints falsche Antworten abgibt, verstößt gegen die TOS. Macht man mehrfach falsche oder widersprüchliche Angaben kann das Konto schnell gesperrt werden. Man sollte deshalb immer ehrlich und vor allem gewissenhaft antworten.

Etwas merkwürdig in den Nutzungsbedingungen finden wir den Abschnitt „oder statistisch unglaubwürdig sind„. Das kann fast alles beinhalten, da die Welt keiner Statistik folgt und es viele zufällige und statistisch unfassbare Zusammenhänge im Leben von Menschen gibt. Auch ändern sich immer wieder Dinge im Leben von Menschen. Was also gestern noch gestimmt hat, kann z.B. in einer Woche ganz anders aussehen.

„Teilnahme nach bestem Wissen. Sie stimmen zu, alle Marktforschungsaktivitäten, an denen Sie in Verbindung mit den Services teilnehmen, in gutem Glauben und nach bestem Wissen auszuführen. Sie machen keine falschen oder irreführenden Angaben, dazu zählen auch und ohne Einschränkung Antworten in Umfragen, die Ihren zuvor gegebenen Antworten widersprechen oder statistisch unglaubwürdig sind.“
Quelle: LifePoints TOS

Verstoß bei Übermittlung von Nutzerinhalten

Nutzerinhalte dürfen keine der nachfolgend genannten Inhalte haben. Unter Nutzerinhalten versteht LifePoints sämtliche mit LifePoints geteilten Ansichten und Übermittlungen von Informationen innerhalb von Umfragen, insbesondere aber auch die Übermittlung der nachfolgend genannten Punkte innerhalb der LifePoints Community.

  • „Ungesetzlich, verleumdend, diffamierend, obszön, pornographisch, unanständig, anstößig, belästigend, bedrohend, beleidigend, hetzerisch, falsch, fehlerhaft, irreführend, betrügerisch sind, die Rechte der Privatsphäre oder Öffentlichkeit verletzen oder die Zugehörigkeit zu einer natürlichen oder juristischen Person vorgeben oder falsch darstellen;
  • Gegen eine Geheimhaltungsverpflichtung oder die Rechte natürlicher oder juristischer Personen verstoßen könnten, andere Haftbarkeiten erzeugen oder gegen lokale, staatliche, nationale oder internationale Rechte verstoßen, einschließlich, ohne Einschränkung, der Satzung der U.S. Securities and Exchange Commission oder der Bestimmungen einer Börse wie dem New York Stock Exchange, dem American Stock Exchange oder der NASDAQ;
  • Patente, Warenzeichen, Geschäftsgeheimnisse, Urheberrechte oder andere Rechte an geistigem oder anderem Eigentum von natürlichen oder juristischen Person verletzen können;
  • Private Informationen einer natürlichen oder juristischen Person enthalten, einschließlich, ohne Einschränkung, Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Sozialversicherungs- und Kreditkartennummern;
  • Viren, korrupte Daten oder andere schädliche, störende oder zerstörerische Dateien oder Informationen enthalten; oder
  • Nach Einschätzung von Lightspeed unerwünscht sind, nicht Ihre Bemühungen um die Beantwortung der Umfragen oder Marktforschungsfragen in gutem Glauben widerspiegeln oder die für Lightspeed oder seine Lizenzgeber oder Anbieter Haftbarkeiten irgendeiner Art erzeugen können.“
  • Quelle: LifePoints TOS

Ich kann mich nicht mehr einloggen bei Lifepoints

Wenn Sie sich nicht mehr bei LifePoints einloggen können, hat dies meist einen erheblichen Grund, dessen Folge eine komplette Sperrung Ihres Accounts nach sich zog. Wenn Sie bereits keinen Zugriff mehr auf Ihr LifePoints Konto haben bzw. sich nicht mehr bei LifePoints einloggen können hilft nur der Umweg über die verschiedenen Support Instanzen.

Warum kann ich mich nicht mehr einloggen bei LifePoints?

Leider tritt LifePoints nicht vorher mit den Nutzern in Verbindung, wenn Sie einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen vermuten. Stattdessen wird direkt der ganze Nutzeraccount deaktiviert. Das ist ärgerlich für den Nutzer und zu einigen schlechten Bewertungen von LifePoints geführt.

Was kann ich gegen die Accountsperrung unternehmen?

Nach der Sperrung eines LifePoints Accounts, der Kündigung bzw. der Accountlöschung haben Sie als Mitglied von LifePoints die Möglichkeit den Support mit Ihrem Anliegen zu kontaktieren.

Am besten geschieht dies über das deutschsprachige Zendesk Help Center direkt.

Ein Tipp von uns: Sollten Sie hier nicht weiterkommen, nutzen Sie das internationale Help Center: Main Support Centre.

Die englischsprachigen Kollegen haben mehr Befugnisse und z.T. auch mehr Einsicht in die Nutzerkonten. Jedenfalls konnten wir über den Umweg zum englischsprachigen Support schon einigen Nutzern helfen Ihre Accounts wieder herzustellen und Ihre Punkte wieder zu erlangen.

Wichtig: Teilen Sie innerhalb Ihrer ersten Anfrage bei LifePoints unbedingt mit, falls Sie eine Vorahnung haben warum Ihr Account gelöscht wurde.

Zum Beispiel: „Ich Teile mir mit mehreren Familienmitgliedern einen Internetanschluss, dennoch nehmen wir alle als separate Personen jeweils individuell am LifePoints Programm teil.“

Unser Angebot – Vermittlung: Wenn alle Stricke reissen

Sollten Sie mit dem LifePoints Panel keine einvernehmliche Lösung finden, können wir versuchen für Sie zu vermitteln. Oft hapert es beim Kontakt mit dem englischsprachigen Support an mangelnden Sprachkenntnissen deutscher User während der deutschsprachige Support oft vorgefertigte Antworten verschickt oder nicht teilweise nicht ausreichend Befugnisse hat. Das ganze hat sich schon gebessert aber Missverständnisse kommen auch heute noch regelmäßig vor. Irren ist nun mal Menschlich.

Wenn Sie ein Problem mit LifePoints haben bzw. negative Erfahrungen gemacht haben, so teilen Sie uns dies bitte unten über die Kommentarfunktion unter Angabe Ihrer korrekten E-Mail Adresse mit. Wir werden uns dann auf Ihren Wunsch hin mit Ihnen in Verbindung setzen und versuchen zu vermitteln.

Gute Alternativen zu LifePoints

Sie sind gänzlich unzufrieden mit LifePoints oder konnten keine Einigung mit LifePoints finden? Probieren Sie es doch mit einer der folgenden Alternativen für LifePoints. Dort haben Sie sicher mehr Glück

Die folgenden Alternativen zu LifePoints sind empfehlenswert

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Support

65 Kommentare

  1. Könnt ihr mir bitte dabei helfen mein LifePoints Konto wieder zu reaktivieren? Also eigentlich mein Lifepoints Konto zu entbannen besser gesagt.

    Mein Sohn hat in meiner Abwesenheit auf dem PC herumgespielt und wohl wahllos Antworten angeklickt, jedenfalls war meine Umfrage beendet als ich wieder kam.

    Zwei Tage später als ich mich einloggen wollte, konnte ich mich nicht in meinen Account einloggen. Der Account war gesperrt bzw. gebannt.

    Bitte helft mir, ich habe dort noch Guthaben, kann mich nicht mehr einloggen also auch den Support nicht kontaktieren. Auf eine Antwort per E-Mail warte ich bereits seit 2 Tagen bitte helft mir!!

    1. Hallo Gina,

      gerne werden wir mit LifePoints in Kontakt treten und ein gutes Wort für Dich einlegen. Gibst Du uns bitte noch deine E-Mail Adresse, mit der Du dich registriert hast? Die brauchen wir, damit man dich zuordnen kann bei unserer Kontaktaufnahme. Sende uns diese am besten per E-Mail, in den Kommentaren hat die ja nichts verloren.

  2. Hallo, mein Konto wurde innerhalb von 2 Wochen deaktiviert. Ich habe einige Umfragen gelöst und finde den Grund nicht. Vielleicht habe ich die Umfragen bzw. einige Fragen nicht ganz verstanden. Könntet ihr mir dabei bitte behilflich sein, es war recht spannend für mich die Umfragen zu lösen.

    Danke

    1. Hallo Fatma,

      gerne kannst Du uns eine E-Mail mit weiteren Informationen schreiben. Wir werden dann versuchen mit LifePoints für dich Kontakt aufzunehmen. Ich nehme an den Weg über die offizielle Support-Funktion hast Du bereits gewählt?

      Wenn Du Fragen falsch verstanden hast, kann es gut sein, dass Du deshalb bei LifePoints ausgeschlossen wurdest. Es ist wichtig immer gut zu lesen und erst zu antworten wenn man die Fragestellung auch wirklich verstanden hat. Wenn es aber nur ein Irrtum deinerseits war, stehen die Chancen gar nicht schlecht das LifePoints Konto wiederherstellen bzw. reaktivieren zu können.

  3. Hallo, ich habe noch ca. 20000 lifepoits auf meinem Konto. Jetzt wurde mein Konto gesperrt. Ich habe denen geschrieben, aber es kommt nur die Standart Antwort, das ich gegen die Regeln verstoßen habe.
    Ich weiß nicht warum. Was kann ich noch machen?

  4. Hallo Sylvia,

    beim normalen Support bekommt man leider öfters copy & paste Antworten. Wenn man Ist ja heute leider bei vielen Unternehmen so, dass man mit Robotern kommunizieren muss.

    Bitte sende auch Du uns eine E-Mail mit allen nötigen Informationen. Wir werden dann eine Anfrage senden.

    1. Hallo Leute,

      jetzt ist es mir auch passiert, Lifepoints hat mir ohne plausible Begründung mein Konto gesperrt. Auch mein Nachfragen beim Support hat nichts ergeben. Als Antwort auf meine Frage was ich falsch gemacht, wo und wann ich gegen die AGB verstoßen haben soll gab es nur eine nichts sagende Antwort, ich hätte nachweislich, überwältigend gegen die AGB verstoßen und Lifepoints sei nicht verpflichtet mir meine Frage zu beantworten. Auch wollten sie mir meine Frage nicht beantworten da ich sonst diese Sicherheitseinrichtung umgehen könnte. (Siehe eingefügten Text)
      Ich bin mir nur leider keinerlei Schuld bewusst gegen irgendwelcher AGB Regeln verstoßen zu haben. Wenn man mir einen Regelverstoß vorwirft hätte ich schon ganz gerne gewusst um was es dabei geht. Aktuell sind von mir 2x 5€ Prämien bestellt, sonstige Punkte verfallen mir jetzt nicht. Aber ich kann leider zukünftig keine Umfragen mehr absolvieren.
      Vielleicht könnt Ihr mir dabei helfen mein Konto wieder zu aktivieren und evtl. auch noch meine Prämien zu bekommen.
      Versucht es bitte.
      Freundliche Grüße
      Heiko

      Hallo
      Ihre Anfrage wurde zur weiteren Überprüfung eskaliert. Die Verstöße gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden bestätigt und die Konten bleiben geschlossen.

      LifePoints behält sich das Recht vor, eine Mitgliedschaft zu kündigen, bei der der Verdacht auf Verstöße gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen besteht, und alle von diesem Konto verdienten Prämien weiter zu verlieren.

      LifePoints gibt keinen Aufschluss darüber, wie Untersuchungen durchgeführt werden oder welche Maßnahmen zur Untersuchung von Mitgliedschaften ergriffen wurden. Diese Richtlinie ist eine Vorsichtsmaßnahme, um eine zukünftige Umgehung unserer Sicherheitsmaßnahmen und / oder Ermittlungstaktiken zu verhindern.

      LifePoints irren immer auf der Seite des Mitglieds, und die Beweise müssen überwältigend sein, um zur Beendigung der Mitgliedschaft zu führen. Die Beweise in Ihrem Fall waren überwältigend.

  5. Mir wurde mein Lifepointskonto gesperrt, mir ist nicht bewusst warum. Auf meine Nachfrage wurde mir geantwortet. angeblich hätte ich gravierend gegen eine Richtlinie verstoßen „Die Beweise in Ihrem Fall waren überwältigend“ Mir ist nicht bewusst was ich VERBROCHEN habe. Auf meine erneute Anfrage erhielt ist die oben genannte Antwort. Ich kann es mir nicht erklären. Meine 400 Punkte sind futsch. Ich hatte eine Umfrage, welche mehrere Tage angezeigt wurde, welche aber nicht geöffnet werden konnte, dies hatte ich ein paar Mal gemeldet. Es kann sein, dass ich bei 1 oder 2 Umfrage versehentlich, etwas falsches ausgewählt hatte, dies passierte bei den automatisch weiterspringenden . bei denen springt es gleich nach auswählen auf die nächste Seite. es gibt dort kein zurück, somit konnte ich es nicht korrigieren. Sonst habe ich alle Umfragen nach besten Wissen und Gewissen ausgefüllt. Ich habe gleich nach der Registrierung losgelegt und auch nicht länger pausiert. Ich möchte es verstehen, warum mir so einfach gekündigt wurde. ich bin nicht auf Facebook oder Instagram gegangen, sollte dies das Problem sein, dann ist es halt so

    1. Hallo Iris, gerne möchten wir Dir helfen. Was Du schilderst kann durchaus der Grund sein, warum dein Konto gesperrt wurde. Die Marktforscher legen großen Wert auf echte Meinungen, das bedeutet deine Angaben über verschiedene Fragen hinweg, mindestens aber innerhalb einer Befragung, dürfen sich nicht widersprechen. Schon gar nicht mehrfach.

      Die weiterspringenden Fragen sind nur bei manchen Umfragen. Das ist ein bekanntes Problem bei Lifepoints, mir ist das selbst schon passiert.Da habe ich auch ausversehen etwas falsches angeklickt und zack wurde die Antwort geloggt. Das ist total ärgerlich, besonders aber in deinem Fall, wo es so weitreichende Konsequenzen hat.

      Wir werden gerne mit dem Support von Lifepoints Kontakt aufnehmen, wenn Du uns die Freigabe dazu erteilst, für Dich sprechen zu dürfen. Dazu benötigen wir noch die E-Mail, mit der Du dich bei Lifepoints registriert hast. Diese kannst Du einfach bei deinem nächsten Kommentar im Feld E-Mail hinterlassen. Hier öffentlich reinstellen (in den Kommentartext) würde ich Sie dagegen nicht.

      Leider gerät man beim LifePoints Support manchmal an die falschen Mitarbeiter, die Ihre Aufgabe im Support nicht ernst nehmen. Diese Gattung findet man ja leider bei allen größeren Unternehmen heutzutage. Copy & Paste Antwort, hoffentlich ist bald Feierabend.

      Es gibt aber auch gute Leute beim Support, die einem wirklich helfen können.

  6. Hallo,
    ich benötige dringend Hilfe. Gestern habe ich noch Umfragen ausgefüllt und heute wurde mein Konto gesperrt und ich wurde gekündigt.
    Leider habe ich keine Ahnung warum.

    Angeblich wurde extreme Beweise gefunden, dass ich gegen die Prämien-Punkteregelungen verstoßen habe.

    Ich habe aber gar nichts gemacht.
    Seit Jahren bin ich Mitglied und aus heiteren Himmel das? Sie legen mir auch keine Beweise vor was ich angeblich gemacht haben soll…
    Ich werde an den Pranger gestellt ohne dass ich etwas gemacht habe.

    Ich habe mir von „Iris Unrein“ den Text gerade durchgelesen und mir fiel ein, dass ich vor 1-2 Tagen eine Umfrage dabei hatte welche plötzlich auf Englisch war ohne Vorwahrnung. Diese habe ich nicht wirklich verstanden aber die wurde meines Wissens auch nicht gezählt da dort rausgeflogen bin.

  7. Hallo, jetzt ist es mir auch passiert….mein Konto
    wurde aus den gleichen Gründen gesperrt. Auf Nachfragen beim Help Center bekam ich nur die vorformulierten Antworten. Ich hätte allerdings gerne meine 45oo Punkte ausbezahlt, da die Umfragen ja bereits beantwortet wurden. Könntet Ihr mir dabei helfen??? Danke Kirsten

  8. Mein Lifepoints Account wurde wegen Inaktivität gesperrt was aber nicht sein kann, da ich mich dort jeden Tag anmelde, ich hoffe sie können mir helfen.

  9. Ich habe leider ein Problem mit lifeponits. Mein Account wurde gesperrt, ohne dass mir jedoch auf meine Anfrage hin, der Grund dafür mitgeteilt wurde. Ich hatte gefragt gegen welchen Punkt der Geschäftsbedingungen ich verstoßen haben soll und nicht, wie die Überprüfung der Regeln abläuft. Vielleicht mag es verwirrt haben, dass ich über verschiedene IP-Adressen mich eingeloggt habe, da ich generell mit zwei Notebooks arbeite und mich entweder über das Wlan bei mir zu Hause, aber auch einmal mit dem Notebook übers Smartpohne ins Internet gehe, wenn ich mich nicht zu Hause aufhalte, was fast täglich vorkommt.

    1. Hallo Franziska, die verschiedenen Geräte mit teilweise wechselnder / teilweise gleicher IP könnten in der Tat ein Problem sein. Hier könnte von Account-Sharing bzw. Geo-IP-Verstoß ausgegangen werden. Magst Du uns mal deine E-Mail Adresse mit der Du dort registriert bist senden, wir versuchen uns dann für dich darum zu kümmern.

        1. Wir werden das weitergeben. Aktuell hat sich leider der Service Mitarbeiter, mit dem wir gute Erfahrungen gemacht haben bezüglich der Accountwiederherstellung, seit knapp 2 Wochen nicht gemeldet. Ich hoffe es handelt sich hier nur um Urlaub seitens des Angestellten.

          Deine E-Mail Adresse haben wir obfuskiert, damit Du keinen Spam bekommst.

  10. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich habe mich am 21.Juli neu auf Lifepoints angemeldet. Ich beziehe mich auf die Mail vom 19 Juli, wo man mir sagte, das ich mich mit einer neuen E-Mail Adresse anmelden sollte.
    Dies habe ich getan.Am 22. Juli sagte man mir man überschreibt mir meine alten Punkte in mein neues Punktekonto auf Lifepoints.Was ich auch alles belegen kann.
    11897 Punkte wurden dann erfolgreich verbucht auf mein neues Konto.
    10800 Punkte wurden dann via Paypal abgerufen.Die Bearbeitungszeit dauert 5-10 Tage.Am 23.Juli habe ich die 10800 Punkte abgerufen.
    Ich warte jetzt bis zum 05.08.2022 auf meine Paypal auszahlung.Denn die verdienten Punkte, haben nichts mit der fristlosen Kündigung des Verhältnis meines jetzigen Kontos zutun.Denn da war ich ja auch erst seit dem 21 Juli angemeldet. Und das Konto war aktiv und wurde freigeschaltet und der Support konnte die alten Punkte auf mein neues Konto übertragen. Daher liegt der Fehler nun nicht bei mir.Ich finde es sehr bedauerlich das man mir hier den schwarzen Peter zuschieben möchte.Ich habe mich immer korrekt verhalten gegenüber ihnen und auch den Dialog gesucht.Denn die verdienten Punkte sind erarbeitete Punkte wo Zeit drauf ging.Ich habe gerne an Studien teilgenommen.Wenn man mich jetzt hier rausschmeißt ist das eine Sache.Nur die Punkte die ich abgerufen habe am 23 Juli haben, so gar nichts mit der Entscheidung zutun die sie jetzt entschieden haben.Es war alles so mit dem Support Team besprochen.Hoffe man kann mir weiterhelfen.Weil das Konto wurde dann nach nichtmals eine Woche sofort gesperrt

    1. Hallo Marcel,

      wieso hast Du dich denn nochmals neu angemeldet? Und was wurde Dir mitgeteilt, bezüglich der Sperrung? Ich kann mir vorstellen, dass du wegen Mehrfachnutzung / mehreren Konten Probleme bekommen hast. Auch dann, wenn das mit einem Support-Mitarbeiter abgesprochen war, denn das macht wohl eine ganz andere Abteilung.

  11. Hallo, leider ist mir auch etwas Sonderbares passiert. Ich habe mich vor 4 Tagen das erste Mal bei LP angemeldet und nun ist seit heute Morgen mein Acc. gesperrt. Angezeigt wird mir im roten Banner: „VORÜBERGEHEND NICHT VERFÜGBAR
    Ihre Mitgliedschaft wurde offenbar wegen Inaktivität deaktiviert. Bitte registrieren Sie sich erneut bei LifePoints, um Mitglied zu werden, oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie glauben, dass es sich um einen Fehler handelt.“
    Wie kann das bitte sein? Ich habe innerhalb der letzten Tage aktiv 2100 Punkte gesammelt. Seit dem Wochenende wurden mir allerdings immer weniger Umfragen angezeigt, entsprechend ist natürlich auch meine Aktivität zurück gegangen bzw. nach welchem Maßstab wird denn das berechnet ?? … alle halbe Std habe ich unter der Woche leider keine Zeit, in die Umfragenliste zu schauen.
    Ich hoffe auf eine evtl. Lösung, hätte mir die Punkte dann doch schon gerne ausbezahlen lassen 🙁

    1. Hallo Kathi, an den wenigen Tagen inaktivität kann es nicht liegen. Dazu musst Du schon sehr lange nicht mehr aktiv sein, ehe gesperrt wird. Schreibe umgehend eine Mail an den Support und schildere Dein Anliegen dort.

  12. Hallo, ich hatte mir letzte Woche 30€ Paypal angefordert von meinen Punkten und 2 Tage später konnte ich mich nicht mehr einloggen. Ich hatte immer alles Wahrheitsgemäß ausgefüllt in den Umfragen. Hatte dort auch schon hingeschrieben, das ich angeblich gegen die AGBs verstoßen hätte. Was ich noch dazu sagen muss, das ich mir den Wlan Anschluß teile mit meinen Eltern, aber ich meinen eigenen Hausstand habe. Ich habe da viele Punkte stehen. Da ich Student bin, wollte ich mir durch Umfragen noch was nebenbei Verdienen. Ich hoffe, das sie mir helfen können.

    1. Hallo Tim,

      nehmen Deine Eltern auch an derartigen Programmen teil? Teilweise teilen sich die Panels auch die Klienten und nutzen gemeinsame Infrastruktur bei manchen Umfragen, da kommen dann manchmal false positives auf. Also Fehlalarme in der Betrugserkennung. Da bräuchten wir noch mehr Infos.

  13. Bin seit Vielen Jahren dort regestriert. Melde mich fast jeden Tag dort an und wenn Umfragen sind beantworte ich sie. Auch habe jetzt eine Zeitlang sehr viel Pnukte gesammel 11680. Von Heut auf Morgen meine Konto gesperrt. Die dieversen Fragen an den deutschen Suppört, werden mit irgendwelchen vorgefertigen Antworten verschickt, Keine Antwort .Warum? Weshalb? Unserös!

  14. Also ganz ehrlich, für mich ist so etwas keine seriöse Firma! Die einfach grundlos den Account löscht, was bei mir auch geschehen ist, ich bin neu angemeldet und habe alles gewissenhaft ausgefüllt. Und wenn ich hier lese, wie das Support Team mit den Mitgliedern umgeht, das ist unmenschlich und völlig unprofessionell.

    Bei mir steht dieser Grund: VORÜBERGEHEND NICHT VERFÜGBAR
    Ihre Mitgliedschaft wurde offenbar wegen Inaktivität deaktiviert. Bitte registrieren Sie sich erneut bei LifePoints, um Mitglied zu werden, oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie glauben, dass es sich um einen Fehler handelt.

    Das ist doch zum K… sowas, ich habe mich erst heute angemeldet und gleich mehrere Umfragen absolviert, also nichts mit Inaktivität.

  15. Hallo, leider hatte ich auch das Problem,ich habe den ganzen Tag noch Umfragen ausgefüllt, hatte mir noch 5€ bestellt und plötzlich hatte ich keinen Zugriff mehr auf mein Konto. Vor zwei Jahren hatte ich auch mal ein Problem, da konnte ich keine Umfragen mehr ausfüllen, darauf hin, sagte der Support ich solle mir ein neues Konto anlegen. Das alte hab ich seit her nie wieder genutzt. Aktuell warte ich nich auf 15€ die von mir bestellt wurden. Das wäre wirklich schade, noch dazu habe ich Lifepoints wirklich immer gerne genutzt.

  16. Hallo,
    mir wurde vor ca. 10 Tagen mein Account bei LifePoints gesperrt. Auf mehrmaliges nachhaken und drei vorgefertigten Antworten (Eskalation usw.) bekam ich heute dann mal eine Begründung. (Hallo.Wir haben Feedback von unseren Umfragepartnern und/oder unserem Qualitätsteam erhalten und sie haben uns mitgeteilt, dass Ihr Konto aufgrund schlechter Umfragepraktiken gesperrt wurde.
    Dazu können unter anderem folgende Gründe gehören:Unstimmigkeiten in Ihren Umfrageantworten Ungereimtheiten in Ihrem Umfrageprofil Beschleunigung durch die Umfrage Straight Lining (Bereitstellung identischer/ähnlicher Antworten auf jede Frage in der Umfrage) Falscher geografischer Standort. Mehrere Konten. So sehr wir uns über Ihren Beitrag und Ihre Meinung zu unseren Umfragen freuen würden, leider können wir Ihr Konto nicht reaktivieren und wir können nichts weiter dagegen tun.)
    =====================================
    – Unstimmigkeiten und Ungereimtheiten (ich habe immer so gut es geht, alles meiner Meinung nach beantwortet)
    – Beschleunigung (Ich bin halt nun mal schnell)
    – Straight Lining (Ich weiß gar nicht, wie so etwas geht.)
    – Mehrere Konten (Unsinn, habe nur eines)
    – Falscher geografischer Standort (OK, das gebe ich zu. Ich beantworte auf Handy, Tablet, Laptop oder Geschäfts-PC wo ich haöt gerade bin.)
    Vielleicht könnt Ihr ja mal über Kulanz versuchen, dass ich an meine ca. 13000 Punkte komme? Ich persönlich empfinde LifePoints inzwischen als Abzocke und werde mich hier auch nie wieder anmelden. Wenn LifePoints bei Ihrer Ablehnung bleiben, übergebe ich das meinem Rechtsschutz (ob das Erfolg hat oder nicht ist mir egal).
    Vielen Dank schon Mal.
    Mit freundlichen Grüßen

    1. Hallo Franny, bitte entschuldige die verspätete Antwort. Die E-Mail Benachrichtigung über neue Kommentare hat nicht immer funktioniert und so sind vereinzelt Kommentare untergegangen.

      Das Problem mit mehreren Endgeräten und schnell wechselnden Geografischen Lokationen ist leider ein bekanntes Problem. Insbesondere in Deutschland, wo die Einwahl über das Mobilfunknetz teilweise die Ausgabe IP Adresse von Internetknotenpunkten weitab des eigentlichen Standorts stattfindet, können so merkwürdige Sprünge von mehreren hundert Kilometern entstehen. Das ist in vielen anderen Ländern nicht so, weshalb einige Internetseiten Probleme damit haben.

      Hast Du den Rechtsweg bestritten? Falls ja gib uns bitte ein Update wie es ausgegangen ist.

    2. Das mit dem falschen geografischen Standort ist echt ein Problem, zumindest für deutsche Teilnehmer. In anderen Ländern ist die Geo-IP Zuordnung deutlich zuverlässiger aber bei uns wird man von den ISPs immer wieder mit Rechenzentren in der deutschen Walachei verbunden. Ein Standortwechsel von teils mehreren hundert Kilometern in kurzer Zeit sieht für Lifepoints natürlich verdächtig aus.

      Hast Du das ganze deiner Rechtsschutz übergeben, wie Du geschrieben hattest?

      Der Ausgang würde mich und viele andere hier sicher sehr interessieren.

  17. Hallo. Ich habe Euch letzte Woche meinen Fall Erläutert,aber leider seit dem nichts von Euch gehört. Ich wurde bei Lifepoints gesperrt und alle meine Anfragen mit vorgefertigten Mails beantwortet. Heute hat mir der Kundenservice dann mitgeteilt, dass es „überwältigende Dinge“ waren. Was soll das bedeuten? Könnt ihr da mal bitte nachhaken. Ich möchte meine 13000 Punkte haben. Vielen Dank. MfG

  18. Ich war fast fünf Jahre lang aktives Mitglied bei LifePoints, auch war ich mit dem Angebot immer zufrieden. Am 01.03.23 wurde ganz plötzlich ohne Vorwarnung mein Account nach dem Abschicken einer (erfolglosen) Umfrage deaktiviert. Bis dahin hatte ich noch etwas mehr als 3000 Punkte, die jetzt natürlich verfallen sind. Auf meine Anfragen an den Support kamen nur ungenügende Antworten, Textbausteine in sehr schlechtem Deutsch, sinngemäß dass ich gegen die AGB verstoßen habe (z.B. unwahre/widersprüchliche Angaben in den Umfragen gemacht, Doppelaccount und noch mehrere mögliche Gründe wurden genannt). Kurz danach habe ich bei Trustpilot gesehen, dass es in diesem Zeitraum (ca. Anfang März) sehr vielen anderen Teilnehmern ebenso ergangen ist wie mir. Daher halte ich ein technisches Problem für wahrscheinlich. Bis heute bekomme ich immer noch per Mail Einladungen zu neuen Umfragen, aber natürlich kann ich mich nicht mehr einloggen. Ich würde mich freuen, wenn es eine Möglichkeit geben würde, wenigstens noch das angesammelte Guthaben auszahlen lassen zu können. Ansonsten ist mein Vertrauen in diese Plattform sehr stark gesunken nach diesem Vorfall.

    1. Es gab im März vermehrt Anfragen diesbezüglich. Es kann sein, dass hier etwas an der technischen Seite der Betrugserkennung (Fraud Detection) verändert wurde und es dadurch vermehrt zu false positives kam. Das ist aber nur eine Vermutung meinerseits.

  19. Bei mir wurde auch ganz plötzlich die Mitgliedschaft gekündigt obwohl ich die Umfragen stets gewissenhaft ausgefüllt hatte. Ein paar Minuten vorher hatte ich noch eine Einladung zu einer neuen Umfrage bekommen und dann war mein Konto auf einmal gesperrt. Hatte mich dann an den Support gewendet und wurde ein paar Wochen immer wieder vertröstet bis gestern dann die Mitteilung kam,dass man die Kündigung nicht rückgängig machen könne (ohne genaue Angaben,was ich eigentlich falsch gemacht habe). Das ist schon sehr frustrierend,da ich ca. 4500 LifePoints auf dem Konto hatte und die stundenlangen Bemühungen letztlich völlig umsonst waren.

    1. Sorry, spamfilter hat dich blockiert deshalb erst jetzt die Freigabe deines Kommentars.

      Bei Lifepoints sind die z.T. echt ein bischen pingelig. Hast Du dich von verschiedenen Geräten / Geo-Locations eingeloggt? Bei mobiler Nutzung bekommt man teilweise IP’s zugewiesen, die hunderte Kilometer weiter geographisch zugeordnet werden. Teils sogar aus dem Ausland. Das ist bei vielen Nutzern das Problem, besonders bei Log-Ins aus dem Ausland und kurzer Zeit später Log-In aus dem Inland (wegen IP-Adressen Wechsel) kommt schnell der Banhammer weil Betrug vermutet wird.

      Oder hast Du noch irgendeine andere Idee, wieso die dein Konto gesperrt haben könnten? Fangfragen falsch beantwortet?

      Schick uns doch mal eine E-Mail mit der bisherigen Korrespondenz. Vielleicht können wir das klären.

  20. Guten Abend !
    Mein Account wurde gesperrt, weil ich aus gesundheitlichen Gründen längerer Zeit inaktiv war. Habe das Hilfecenter auf deutsch kontaktiert. Ich solle mir noch ein neues Konto anlegen. Habe dies unter meiner zweiten E-mail-Adresse angelegt und bin trotzdem gesperrt.Sogar unter dem bürgerlichen Namen

    1. Wir benötigen weitere Informationen von Dir. Was könnte der Grund sein für die Sperrung? Wie lange bist Du dabei, welche E-Mail wurde Registrierung genutzt, hast Du schon Kontakt mit dem Support gehabt bzw. selbst versucht Kontakt aufzunehmen?

  21. Hallo,
    mein LifePoints-Account wurde gesperrt. Ich vermute weil die kleine Tochter meiner Tante wahllos vor wenigen Tagen an meinem Handy gespielt hat und wahllos irgendwelche Antworten in den LifePoints-Umfragen angeklickt hat.
    Ich würde mich freuen, wenn Sie mir helfen könnten.

    1. Das ist ärgerlich. Solche Fälle kommen leider öfters vor und hier liegt die Schuld nicht bei LifePoints. Bitte sende uns die Anmelde bzw. Registrations E-Mail Adresse zu. Wir versuchen dann den Kontakt mit einem deutschsprachigen Supportmitarbeiter zu vermitteln.

  22. Mein Lifepoints Account wurde wegen Inaktivität gesperrt was aber nicht sein kann, da ich mich dort jeden Tag anmelde, ich hoffe sie können mir helfen.

    1. Hallo Gerald,

      im Falle der Inaktivität bestehen gute Chancen, dass der Account wieder entsperrt wird. Sollen wir versuchen zu vermitteln oder möchtest Du erst einmal selbst Kontakt mit dem Life Points Support aufnehmen?

  23. Guten Tag,
    auch mein Account bei Lifepoints wurde deaktiviert ohne dass ich den Grund kenne. Ich bin erst seit 2 Wochen dabei, stand kurz vor meiner zweiten Auszahlung. Die Umfragen habe ich alle ehrlich beantwortet. Erst heute bekam ich wieder 6 neue Umfragen eingestellt. Als ich mich dann heute Abend einloggen wollte, ging das nicht mehr. Vielleicht könnt ihr mir helfen?
    VG Jana

    1. Wir werden es versuchen. Bitte sende uns Deine E-Mail Adresse zu, mit der Du bei Lifepoints registriert hast. Weitere Infos von Dir wären ebenfalls hilfreich, also Angabe von Gründen die zur Sperrung geführt haben könnten, bisheriger Schriftverkehr, welcher Grund wurde Dir genannt etc.

    1. In dem Falle, wenn Du erst einmal mit dem Support geschrieben hast, am besten nochmal kontaktieren mit der Bitte um einen anderen Sachbearbeiter. Wenn Du nicht weiter kommst, können wir versuchen zu vermitteln.

  24. Danke für eure Hilfe. Die haben wirklich mein Konto reaktiviert nach all dem sinnlosen hin und her Geschreibe mit derem Support.

    D.h. nicht wirklich reaktiviert sondern ich musste ein neues Konto anlegen und dann haben die mir die alten LifePoints gutgeschrieben.

    Ich werde mich nie mehr von verschiedenen Geräten dort einloggen. Den Stress brauche ich echt nicht noch einmal.

  25. Hallo, Mein Lifepoints Account wurde wegen Inaktivität gesperrt was aber nicht sein kann, da ich mich dort jeden Tag anmelde. Habe schon Kontakt zum Support-Team aufgenommen, aber das kommt bloß ein Standardschreiben, dass sie über meinem Account „Verdächtige Aktivitäten“ festgestellt haben. Was da auch immer sein mag.Ich bin bei Mehreren Umfrageportale angemeldetund hatte nie dergleichen Probleme..
    Ich hoffe sie können mir helfen.

  26. Habe bis eben noch ein paar Umfragen befüllt. Dann beim Absenden der letzten Ergebnisse hatte ich ein „Sitzung abgelaufen“.
    Nach dem erneuten Einloggen kam die Meldung, daß meine Mitgliedschaft beendet sei.
    Ich habe noch ca. 1000 Lifepoints auf dem Konto…..
    Umfragen habe ich immer wahrheitsgemäß befüllt.
    Ich wüsste nicht, daß ich gegen irgendwelche ToS verstossen hätte….

  27. Hallo,

    auch mein Lifepoints Account wurde wegen angeblicher Inaktivität gesperrt. Dies kann nicht sein, da ich mich seit Jahren tlw. mehrmals pro Tag einlogge und Umfragen beantworte. Aktuell hatte ich ein Guthaben von über 3000 Punkten. Auf mehrfache Nachfrage hin wurde mir heute mitgeteilt, dass ich gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen haben soll (von Inaktivität war auf einmal keine Rede mehr). Auf meine erneute Email mit der Bitte um Nennung des Verstoßes und dem Hinweis auf die aktuell hohe Anzahl an Beschwerden wegen ähnlicher Vorgänge von verärgerten Mitgliedern im Internet, erhielt ich wenige Minuten später eine Email, dass „überwältigende Beweise“ für Verstöße gegen mich vorliegen würden. Entweder handelt es sich gerade bei Lifepoints um einen Systemfehler oder es werden willkürlich Mitglieder aussortiert. Gibt es eine Möglichkeit, mein Konto wieder freizuschalten bzw wenigstens mein Guthaben auszahlen zu lassen?
    MfG
    B. R.

  28. Hallo,
    Lifepoints hat mir ohne plausible Begründung mein Konto gesperrt und mein Nachfragen beim Support hat leider nichts ergeben. Als Antwort auf meine Frage was ich falsch gemacht, wo und wann ich gegen die AGB verstoßen haben soll, gab es nur die Antwort, ich hätte nachweislich, überwältigend gegen die AGB verstoßen und Lifepoints sei nicht verpflichtet mir meine Frage zu beantworten. Auch wollten sie mir meine Frage nicht beantworten da ich sonst diese Sicherheitseinrichtung umgehen könnte. (Siehe eingefügten Text)
    Ich bin mir nur leider keinerlei Schuld bewusst gegen irgendwelcher AGB Regeln verstoßen zu haben. Wenn man mir einen Regelverstoß vorwirft hätte ich schon ganz gerne gewusst um was es dabei geht.
    Vielleicht könnt Ihr mir dabei helfen mein Konto wieder zu aktivieren?
    Versucht es bitte.
    Freundliche Grüße
    Ann

    Anhang Nachricht LIfepoints von zendesk.com :
    Ihre Anfrage wurde zur weiteren Überprüfung eskaliert. Die Verstöße gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden bestätigt und die Konten bleiben geschlossen.

    LifePoints behält sich das Recht vor, eine Mitgliedschaft zu kündigen, bei der der Verdacht auf Verstöße gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen besteht, und alle von diesem Konto verdienten Prämien weiter zu verlieren.

    LifePoints gibt keinen Aufschluss darüber, wie Untersuchungen durchgeführt werden oder welche Maßnahmen zur Untersuchung von Mitgliedschaften ergriffen wurden. Diese Richtlinie ist eine Vorsichtsmaßnahme, um eine zukünftige Umgehung unserer Sicherheitsmaßnahmen und / oder Ermittlungstaktiken zu verhindern.

    LifePoints irren immer auf der Seite des Mitglieds, und die Beweise müssen überwältigend sein, um zur Beendigung der Mitgliedschaft zu führen. Die Beweise in Ihrem Fall waren überwältigend.
    Daher wurden Ihre Mitgliedschaft (en) gekündigt und alle zugehörigen LifePoints (LPs) / Prämien verfallen bei Beendigung der Mitgliedschaft.
    The LifePoints Team

  29. Hallo zusammen,
    von Ihrem Vermittlungsangebot möchte ich gerne Gebrauch machen; meine geringen Englischkenntnisse würden den Kontakt mit dem englischen Service schwierig gestalten. Binnen weniger Tage haben sowohl meine Frau als auch ich keinen Zugriff mehr aufs Lifepointkonto. Die Korrespondenz mit dem Support hat nichts kongretes gebracht (Verstoß gegen Regeln etc.) und ein Austausch bezüglich des Problems ist nicht möglich (keine Antwort mehr). Bis zur Lektüre Ihrer Seite war uns nicht bewusst, dass nur einer ein Konto betreiben darf. Zum Zeitpunkt des „Abwürgens“ hatten wir beide je ca. 1000 Punkte und greifen gerne nach diesem Strohhalm zumal wir im guten Glauben gehandelt haben. Hätten wir böse Absichten gehabt, wäre es kein Problem gewesen sich mit einem der Konten in ein anderes WLAN einzuwählen.
    Danke & Gruß

  30. Mein Konto wurde auch wegen angeblichen Verstoß gesperrt. Als Antwort vom Support die üblichen Antworten, die hier schon öfter stehen.
    Mögliche Ursache: Habe Internet über Kabel, die IP-Adresse ist meist weit weg vom Wohnort und der Standort auch gern mal. Dabei bei Lifepoint seit November 23. Angemeldet unter der hier angegebenen E-Mail-Adresse. Vielleicht könnt Ihr helfen? Versuch ist es wert.Danke.

  31. Hallo Umfragen-Team,
    vor zwei Tagen wurde ganz plötzlich mein Lifepoints-Account deaktiviert. Der deutsche Support gab mir nur sinnfreie Antworten in unverständlichem Deutsch, und Euer Link zur englischsprachigen Website führte zum deutschen Zendesk zurück. Ich achte auf meine Privatsphäre und lösche regelmäßig meinen Browserverlauf. Außerdem erlaube ich keinen direkten Zugriff auf meinen Standort. Das war in den acht Wochen davor aber auch schon so und ich konnte mich trotzdem bei Lifepoints einloggen. Ich warte außerdem noch auf eine Gutscheinbestellung im Wert von 10 Euro.
    Ich bitte Euch um Vermittlung.
    vielen Dank!
    S. H.

  32. Da ich nun seit Wochen keine Umfragen mehr bekam – weder per Mail noch auf dem Board – habe ich LifePoints angeschrieben und um eine Erklärung gebeten. Als Antwort kam diese Standard-Mail, die hier ja offenbar viele erhalten haben, dass ich einen Verstoß begangen habe mit einer Auflistung möglicher Gründe. Also, – ich kann mich mit keiner dieser Vorwürfe indentifizieren und zunächst habe ich überlegt, weiter nachzuhaken, was nun wirklich dahinter steckt. Aber nachdem ich nun gesehen habe, dass hier so viele rätseln, was eigentlich der Grund ist, weshalb sie ausgeschlossen wurden und wie LifePoints damit umgeht, vergeht mir wirklich jede Lust mich da irgendwie noch zu bemühen. Ich kann wirklich nicht verstehen, weshalb ich so gar keine Benachrichtigung bekommen habe, dass ich deaktiviert wurde (obschon ich mich ja noch einloggen kann – nur bekomme ich eben keine Umfragen mehr) und dass mir auf Nachfrage nun kein konkreter Grund angegeben wird, weshalb ich ausgeschlossen wurde. So hat man ja auch gar keinen Ansatz irgendetwas klären zu können. Ich finde, dass so etwas kein fairer Umgang ist und es spricht nicht gerade für das Unternehmen! Gut, dass ich „nur“ 320 Punkte auf meinem Konto stehen hatte! Trotzdem ein wenig ärgerlich, aber ich möchte unter diesen Bedingungen dort auch gar nicht weiter aktiv sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Artikel:

 

Weitere Updates:

Ipsos Interactive: 15.10.23
(Review von Svenja)
Nielsen Homescan: 29.09.2023
Marketagent: 18.07.23
(Review von Jannes)
Toluna: 12.06.23
Meinungsager: 01.06.23
(Review von Annika)
Yougov: 22.05.23
Umfragen seriös?: 09.04.2022
Gfk MachMit: 31.01.2022
Lifepoints: 19.11.20
Loopsterpanel: 19.10.20
Meinungsplatz: 28.07.20
Mingle / Respondi: 08.01.19

Neuigkeiten:

Meinungsstudie.de

Letztes Update am Oktober 15, 2023
Kategorie: Erfahrungsberichte

Meinungsstudie befindet sich in erneuter Prüfphase. Wenn innerhalb der Testperiode alles glatt läuft oder es zu Komplikationen kommen sollte, werden wir euch darüber informieren [...]

Zum Testbericht...

Lifepointspanel

Letztes Update am August 23, 2023
Kategorie: Bezahlte Umfragen

Innerhalb der Testphase konnte sich das Lifepointspanel bewähren. Zwei Auszahlungen wurden seitens Lifepoints bereits vorgenommen. Tipp: Am Besten die Punkte früh auszahlen lassen, damit Sie nicht verfallen. [...]

Erfahrungsbericht...

Toluna

Letztes Update am Juni 09, 2023
Kategorie: Erfahrungsberichte

Toluna ist auch nach erneuter Testphase immer noch in der Top 5 Liste. Auch bei unseren Lesern steht Toluna hoch im Kurs. Wie die Nutzerumfrage zeigt, sind die Mitglieder zufrieden mit Toluna. Kein Wunder bei Befragungen mit relativ hoher Vergütung und zu dem einer niedrigen Mindestauszahlungsgrenze, die Toluna bietet. Das Verdienstpotential ist [...]

Testbericht...

Mafo.de

Letztes Update am September 19, 2023
Kategorie: Bezahlte Umfragen

Mafo existiert nicht mehr. Das Unternehmen, das zuvor vom Norstatpanel aufgekauft wurde, hat nun den Betrieb eingestellt. Alle Assets sind zu Norstatpanel übergegangen. [...]

Stellenangebote in der Marktforschung
Splendid Research
Definition der Marktforschung
SurveyCool
MOBROG

Bezahlte-Umfragen-W3C-validated Paid-Surveys-CSS-validated

Noch mehr von uns:

Kleinere Updates

15.10.2023 - Kategorie: Updates
Wieder ein allgemeines Update, viele Angaben wurden auf den neuesten Stand gebracht. Angepasst wurden unter anderem wieder die Zahlen zu erreichbarem Einkommen, Bezahlung pro Umfrage und dem erzielbaren Stundenverdienst bzw. Stundenlohn. Auch die Bestenliste erhielt wieder ein Update, es gab ein paar Änderungen.

Update beim Artikel: Welche Umfragen sind seriös?

12.10.2023 - Kategorie: Updates
Die Daten wurden auf den aktuellen Stand gebracht. Der Artikel soll neuen Nutzern einen Überblick über die zuverlässigen Panels geben, bei denen sich auch als Anfänger mit Umfragen ernsthaft Geld verdienen lässt. Da viele Neulinge mit den Onlinepanels für erfahrene Nutzer überfordert waren, wurde dieser Artikel nötig.

Bezahlte Umfragen - Top 10 Liste

09.01.2023 - Kategorie: Top 10
Update der Top 10 Liste. In unserer Top 10 der Anbieter von bezahlter Umfragen finden Sie die besten Onlinepanels und die besten Umfrageanbieter mit denen man online Geld verdienen kann. Weiterlesen

Grosses Update: Viele Aktualisierungen & W3C Konformität

16.01.2020 - Kategorie: Erfahrungsberichte
Viele Reviews wurden aktualisiert und dem aktuellen Kenntnisstand angepasst. Die Topliste wurde aktualisiert und einige Panels sind aus unserem Ranking geflogen. Dazu wurde der Code aller Seiten erneuert, damit Sie W3C Konform sind. Somit sollten die Seiten auf allen Endgeräten inkl. Smartphones und Tablets gleich dargestellt werden können.

Update der Testberichte

27.09.2018 - Kategorie: Erfahrungsberichte
Seit dem letzten großen Update ist eine Weile vergangen. Dabei hat sich vergangenen Jahr bzw. im aktuellen Jahr 2018 einiges in der Landschaft der Paid Surveys verändert. Im Jahr 2017 haben wir es geschafft die Seite für mobile Endgeräte zu optimieren. Das war ein großer Schritt. Jetzt ist es an der Zeit neue Panels zu prüfen und die alten Testberichte auf den neuesten Stand zu bringen.

In der Schweiz an Onlineumfragen teilnehmen

13.05.2015 - Kategorie: Blog
Diese Onlinepanels können von Ihnen als Schweizer bzw. aus der Schweiz heraus genutzt werden um Geld mit Umfragen zu erwirtschaften ... Weiterlesen

Seriös? Für Geld Meinungsumfragen im Internet beantworten

07.10.2012 - Kategorie: Blog
Macht es Sinn an Meinungsumfragen gegen Bezahlung teilzunehmen und wie sinnvoll ist das ganze? Wir geben die Antwort auf die Frage: Kann ich Geld mit Meinungsumfragen machen oder werde ich dabei abgezockt? Generell steckt eine seriöse Geschäftsidee dahinter doch es gibt auch schwarze Schafe ... Weiterlesen

Erfahrungen - Ist Umfragenvergleich seriös?

06.10.2012 - Kategorie: Blog
Ich möchte an dieser Stelle meine Erfahrung mit Umfragenvergleich.de schildern und euch bei der Beurteilung des Dienstes helfen. Handelt es sich dabei um Abzocke und Betrug oder kann man damit sicher Geld machen? ... Weiterlesen

Durch Umfragen Geld verdienen - Nebeneinkommen für Jugendliche?

27.06.2012 - Kategorie: Blog
Kann man auch als Minderjähriger mit Meinungsumfragen Geld verdienen? Dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund und beleuchten die wichtigsten Aspekte für die Teilnahme an Umfragen als Jugendlicher... Weiterlesen